IMG_4695

Córdoba – die Mezquita

Eine Tour durch Andalusien, im August, bei 38 Grad im Schatten, mit zwei kleinen Kindern – geht das? Klar geht das, fanden wir. Und so kamen wir in der schönsten Mittagshitze, nach zweistündiger Autofahrt in Córdoba an.

Die Sonne brachte den Asphalt zum Kochen und die Gassen und Plätze waren wie leer gefegt. Der Nachwuchs quengelte und hatte Hunger. Also beließen wir es bei einem kurzen Blick auf die Mezquita im Vorbeigehen und entschieden, uns den Spaniern anzuschließen, die ihre mehrstündige Siesta vermutlich nicht ganz grundlos abhalten.

IMG_4593

Nach einer ausführlichen Pause in einer schattigen Tapas-Bar war die Stimmung dann wieder besser und wir machten uns auf den Weg zu Córdobas Hauptsehenswürdigkeit, der Mezquita-Catedral. Normalerweise sind weder die Kids noch ich große Fans von der Besichtigung von Sakralbauten. Und so erwartete ich, trotz der jubelnden Reiseführerbeschreibungen, nicht viel. Da hatte ich mich getäuscht. Die ehemalige Hauptmoschee aus der Epoche des maurischen Spaniens ist eines der atemberaubendsten Gebäude, die ich jemals gesehen habe. So atemberaubend, dass es sogar den Kindern für mehrere Stunden die Sprache verschlug in denen sie leise und fasziniert durch das 23.000 Quadrameter große Bauwerk wanderten.

IMG_4637

Am beeindruckendsten ist sicher die große Gebetshalle, die aus einem wahren Wald hufeisenförmiger, rot und weiß gemusterter Bögen besteht, die auf Säulen aus Jaspis, Onyx, Marmor und Granit ruhen. Die besondere Atmosphäre entsteht dabei im gesamten Gebäude durch die kunstvolle Lichtführung. Überall befinden sich kleine Kuppeln und Oberlichter, die den dunklen Innenraum mit sanften Lichteffekten beleuchten und dem gesamten Inneren der ehemaligen Moschee einen goldenen Schein verleihen.

IMG_4654

Nach der Umwidmung zur christlichen Kirche wurde die Moschee schrittweise um kleine Ein- und Umbauten erweitert, bis im Jahre 1523 der Entschluss fiel, in den Mittelteil des Gebäudes ein riesiges Kirchenschiff im gotischen Stil einzubauen. Trotz der architektonischen Geschmacklosigkeit, die Idee stieß schon damals auf heftigen Widerstand, ist der verblüffende Stilwechsel innerhalb des Gebäudes in all seiner ästhetischen Scheußlichkeit und Gigantomanie sehr faszinierend. Der plötzliche Wechsel von eleganten, arabisch-maurischen Elementen, hin zu den typischen, protzigen Verzierungen römisch-katholischer Kathedralen mit ihren Deckenelementen in schwindelerregender Höhe, die die Gläubigen in Ehrfurcht erstarren lassen sollten, hinterlässt einen verblüffenden Eindruck.

IMG_4662

Wir verbrachten mehrere Stunden damit, die Moschee und Kathedrale in allen Einzelheiten zu erkunden. Die Kids waren dabei völlig fasziniert und entdeckten immer neue Winkel und Nischen. Das gelangweilte Gequengel, das sonst häufig nach wenigen Minuten einsetzt, blieb dabei völlig aus. Damit rangiert Córdoba mit seiner Mezquita zukünftig ganz oben auf meiner Liste der Tipps für Städtereisen mit Kindern in Europa.

IMG_4653

IMG_4668



There are no comments

Add yours

Share via