IMG_3762_gardasee

Adrenalin und Outdoor Fun – Garda Trentino

In der Region Garda Trentino, am nördlichen Ufer des Gardasees und in den dahinter steil aufragenden Bergen, dreht sich alles um das Thema Outdoor-Urlaub. Klettern, Wandern, Canyoning, Mountainbiken und Wassersport ziehen jedes Jahr 3 Millionen Aktivurlauber in die Region. Und – vieles davon ist auch mit Kindern möglich.

Eine große Anzahl von Sportschulen hat sich auf Kurse für den Nachwuchs spezialisiert. Wer will, kann hier jeden Tag eine neue Sportart ausprobieren. Und sogar die Allerkleinsten sind oft schon im Kinderwagen oder in der Kraxe mit dabei. Adrenalin statt Sonnenliege. Das wollen wir auch einmal ausprobieren und sind für ein verlängertes Wochenende in Riva del Garda, am Nordende des Gardasees. Statt „dolce far niente“ stehen für die nächsten Tage jede Menge Sport und Aktivitäten auf dem Plan.

IMG_3678_gardasee

Klettern

Ich kneife die Augen gegen das Sonnenlicht zusammen und schaue nach oben. Dort, in etwa 12 Metern Höhe, klemmt meine Achtjährige wie ein Gecko angeheftet an einem senkrecht abfallenden Felsen. Nur zwei dünne Seile und ihre Finger- und Fußspitzen, mit denen sie sich an kaum sichtbaren Vorsprüngen festhält, trennen sie vom Abgrund. Dann greift sie nach dem ersten Karabiner und löst ihn aus der Seilführung, um ihn an der anderer Seite des Felshakens wieder einzuklinken. Oh Mann, hoffentlich schließt sie das verdammte Ding auf wieder richtig. Erwähnte ich schon, dass ich Höhenangst habe?

Ich kann nicht mehr zusehen und blicke lieber in die andere Richtung. Was ich dort sehe, ist auch nicht viel entspannender. Der Fünfjährige ist gerade dabei, einen anderen Felsblock senkrecht zu erklimmen. Immerhin muss er sich nicht selbst um seine Sicherung kümmern. Das beruhigt, zumindest ein bisschen.

Wenig später stehen beide Kinder strahlend und unglaublich stolz auf ihre Leistung vor mir. „Mama“, sagt die Große, „da kann doch überhaupt nichts passieren.“ Und damit hat sie natürlich recht. Schließlich kraxelt der Nachwuchs nicht einfach so in den Felsen rum, sondern im Kletterpark der Friends of Arco, unter der fachkundigen Anleitung des Bergführers Mauro. Kurz zuvor haben wir uns in Arco getroffen, dem Mekka am Gardasee für alle Bergsportbegeisterten. Ausgestattet mit Helmen, Sicherungen und Kletterschuhen ging es dann in ein abgetrenntes Gelände zu Füßen der Berghänge. Hier haben die Friends of Arco ein gesichertes Kletterparadies für kleine und große Einsteiger aufgebaut. Nach einer kurzen Einweisung können die Kursteilnehmer sich am senkrechten Erklettern der Wände oder auch auf dem umlaufenden Klettersteig ausprobieren. Für die Kids ist das ein riesiger Spaß und ein echter Booster fürs Selbstbewusstsein. Nahezu angstfrei und völlig mühelos erklimmen sie die Felsen und sind danach stolz wie Oskar.

Segeln

Während wir am kleinen Hafen von Torbole die Sonne auf der Promenade genießen und die Kids sich ihre Pizza schmecken lassen, frischt der Wind merklich auf. Die Ora ist da. Gut so, denn gleich wollen wir zum Segeln. Das Team von Sailing du Lac erwartet uns. Auch diese Schule ist auf Kinder spezialisiert. Schon Sechsjährige können hier ihre ersten Versuche in der geschützten Bucht starten und sich an Wind, Wellen und Wende versuchen.

Heute bläst der Wind heftig und die kleine Jolle legt sich schräg als unsere Segellehrerin auf den See hinaus lenkt. An den Seiten schießen Katamarane und größere Segler vorbei und in der Ferne tanzen die bunten Schirme der Kitesurfer. Den Kids kann es kaum schnell genug sein. Nach kurzer Zeit haben sie verstanden, wann sie bei einem Manöver auf die andere Seite wechseln müssen und lassen sich zeigen, wie sie den richtigen Kurs halten können. Ich staune derweil über das atemberaubend schöne Panorama. Wolkenfetzen treiben über den See, dazwischen scheinen Sonnenstrahlen hindurch und lassen das Wasser leuchten und glitzern. In der Ferne drängen sich die Häuser von Riva am Ufer und dahinter erheben sich die grünen Hänge und schroffen Felswände. Fast sieht es hier aus wie in einem Fjord. Als nach knapp zwei Stunden der Spaß vorbei ist steht fest, nächsten Sommer wird ein Segelkurs gebucht.

La dolce vita

Bei so viel Aktivität darf natürlich auch der Genuss nicht fehlen. Schließlich sind wir in Italien, der Heimat einer der weltbesten Küchen. Am Abend sind wir in der Innenstadt von Riva del Garda im Leon d‘Oro verabredet. Das geschmackvolle Restaurant mit seinen geschwungenen Gewölbedecken spiegelt die Atmosphäre des ehemals habsburgischen Städtchens perfekt wieder. Die Inhaber, Familie Salvaneschi, erwarten uns bereits. Und dann wird aufgetischt, was See, Meer und Küche herzugeben haben. Der Tisch krümmt sich fast unter all den Köstlichkeiten. Scampi und Austern, Seefische, Pasta, Risotto und Süßes werden in einem kaum endenden Strom serviert.

Köstlichkeiten

Nach den köstlichen Dinner mit unzähligen Gängen und hervorragendem Wein, müssen wir uns unbedingt bewegen und genießen den Spaziergang durch die nächtlichen Gassen des kleinen Orts, die auch zu später Stunde noch voller Leben und fröhlicher Menschen sind.

Wasserfall

Den nächsten Tag lassen wir es etwas gemütlicher angehen. Während wir in aller Ruhe frühstücken und noch einen Cappuccino in der Sonne genießen, toben die Kids über das Hotelgelände. Dank Spielplatz, Minigolf, Pool und jeder Menge anderer Kinder wird ihnen dabei garantiert nicht langweilig. Das Gioiosa liegt im Ortsteil Varone, etwas oberhalb von Riva del Garda. Explizit auf Familien und Aktivurlauber ausgerichtet, bietet es den optimalen Ausgangspunkt für alle Aktivitäten rund um den Gardasee. Und wenn man einfach mal nur im Hotel ausspannen will sorgt die Kinderbetreuung dafür, dass dem Nachwuchs trotzdem nicht langweilig wird.

IMG_4010_gardasee

Nach einer Weile zieht es uns dennoch wieder Richtung Berghänge. Nur einen kurzen Fußweg vom Hotel entfernt liegt inmitten eines kleinen botanischen Gartens die Grotta Cascata del Varone. Durch eine senkrechte Klamm stürzt sich hier ein Wasserfall 100 Meter in die Tiefe. Schon am Eingang der Grotte ist die Luft neblig und feucht von der Gischt. Über 20.000 Jahre hat sich der Fluss tief in den Fels gegraben. Über Treppen und Tunnel kann man die Grotte, die früher nur erfahrenen Bergsteigern zugänglich war, betreten und dem beeindruckenden Naturschauspiel zusehen.

Hochseilgarten

Nach ihren ersten Klettererfahrungen sind die Kids mit dem Kraxel-Virus befallen und wollen unbedingt wieder in die Höhe. Statt an den Berg geht es dazu heute in einen Hochseilgarten. Nahe dem Örtchen Dro hat sich Marco Monteleone hier nach fünf Jahren Planung und Bau einen Traum erfüllt und diesen Sommer seinen eigenen Zip-Line und Adventurepark eröffnet. Das Gelände liegt an einer Schlucht, durch den der Fiume Sarca schäumt, bevor er sich bei Torbole in den Gardasee ergießt. Auf dem abfallenden Gelände ragen die Türme, Seile und Hängebrücken des Hochseilgartens hervor. Bei Ankunft staunen wir nicht schlecht, eine ganze Feuerwehrmannschaft in den Leinen zu entdecken. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr trainiert an diesem Sonntag ebenfalls hier. Nach einer kurzen Einweisung geht es in den Parcours. Dabei stehen drei unterschiedlich schwere Routen, je nach Alters- und Könnensklasse zur Verfügung. Beruhigt höre ich Marcos Einführung zu. Auch hier gibt es zwei Sicherungsseile. Im Unterschied zum Klettern in der freien Natur wird aber eines auf dem Kindertrack fest in die Sicherung eingehängt und kann unterwegs nicht von den Kids geöffnet werden. Für Adrenalin ist trotzdem gesorgt, spätestens beim freien Flug an der Zipline, hoch über den schäumenden Wassern des Canyons. Verblüfft schaue ich meiner sonst eher schüchternen Achtjährigen zu, die davon gar nicht genug bekommen kann und immer wieder begeistert über den Abgrund schießt.

Canale di Tenno

Nach drei Tagen voller Action und Abenteuer ist auch das längste Wochenende leider wieder vorüber. Zum Abschied wollen wir nun noch die romantische Seite von Garda Trentino kennenlernen und folgen der steilen Serpentinenstrasse hoch in die Berge über Riva. Oben angekommen öffnet sich das Tal zu einem weiten Blick über den Gardasee. Am Hang über uns klammert sich das mittelalterliche Dorf Canale die Tenno an den Berg. Die steil auf- und absteigenden, kopfsteingepflasterten Gassen winden sich durch Bogengänge und kleine Innenhöfe, Jahrhundertealte Häuser reihen sich eng aneinander.

IMG_4096_gardasee

Erst kürzlich wurde der Ort in die Liste der schönsten Dörfer Italiens aufgenommen. Heute leben vor allem Künstler in den alten Gemäuern, angezogen von der Casa degli Artisti – einer Wohn- und Begegnungsstätte für Künstler aus ganz Europa. Ein kleiner Weg führt aus dem Dorf zum Lago di Tenno. Eingebettet in die Kulisse der dicht bewaldeten Berghänge, lockt der See mit seiner intensiv türkisblauen Farbe und einer Wasserqualität, die ihn zu einem der saubersten Gewässer des Trentino macht.

 

Auf dem Rückweg lassen wir uns Zeit. Statt runter nach Riva und von dort zur Autobahn Richtung Deutschland zu fahren, nehmen wir den längeren Weg von Tenno durch die Bergwelt Trentinos. Malerische Landschaften, Seen und Burgen ziehen am Fenster vorbei und machen die Eindrücke der vergangenen Tage komplett. Nur drei Tage haben wir in Garda Trentino verbracht – und trotzdem fühlt es sich an, als würde ein langer Urlaub hinter uns liegen. Die vielen Erlebnisse und Aktivitäten der letzten Tage lassen die Zeit wesentlich länger erscheinen und machen aus einem verlängerten Wochenende eine spannende und eindrucksvolle Zeit. Zu Hause werde ich dann als erstes eine Jahreskarte für die Kletterhalle kaufen.

Wo?

Friends of Arco
Loc. Laghel 29,
38062 Arco (TN)
Tel: +39 0464 532828
info@friendsofarco.it
http://www.friendsofarco.it

Sailing du Lac
Hotel du Lac et du Parc
viale Rovereto, 44
38066 Riva del Garda (TN)
tel +39.0464.552453
info@sailingdulac.com
http://www.sailingdulac.com

Pizzeria Leon d‘Oro
Via Fiume, 28
38066 Riva del Garda
Tel: +39 0464 552341
info@leondororiva.it
http://www.leondororiva.it

Parco Grotta Cascata Varone
Via Cascata, 12
38060 Tenno (TN)
Tel: +39 0464 521421
info@cascata-varone.com
http://www.cascata-varone.com

Elias Adventure Park
Loc. Gaggiolo, 2
38074 – Pietramurata – Dro
Tel: +39 393 5595482
info@eliasadventurepark.it
www.eliasadventurepark.it

Gioiosa Active & Family Hotel
Via delle Cartiere, 70
38066 Riva Del Garda – TN Varone
Tel: +39 0464 521356
hotel@gioiosa.it
http://www.gioiosa.it/

 

Ich danke der Region Garda Trentino für die Einladung zu dieser Recherchereise.



There are no comments

Add yours

Share via