IMG_8720

Ski Deluxe im Bacherhof

Nach einem langen Tag auf der Piste erst in der Sauna relaxen und dann in den Pool springen. Ein leckeres Dinner, ein paar entspannte Stunden an der Bar und anschließend erschöpft ins Bett fallen. Gerade im Skiurlaub ist die Unterkunft noch viel wichtiger als auf anderen Reisen – verbringt man doch überdurchschnittlich viel Zeit dort.

Wenn nach 16 Uhr langsam die Lifte schließen, die Sonne hinter den Bergen verschwindet und es kalt wird, zieht es die meisten Skifahrer ins Hotel zurück. Der späte Nachmittag gehört dem Ent- und Ausspannen. Die müden Muskeln wollen verwöhnt werden und hungrig macht so ein Tag am Berg auch.

IMG_8757

Ein perfektes Hideaway für einen entspannten Familienskiurlaub haben wir kürzlich im Hotel Bacherhof in Meransen am Eingang des Pustertals gefunden. Gitschberg Jochtal, das ich mit den Kids schon im Sommer erkundet hatte, ist eine meiner neue Lieblingsregionen, wenn es ums Skifahren mit Kindern geht. Vor Kurzem packte ich daher an einem Freitagnachmittag die Kids ein und machte mich auf den Weg nach Südtirol. Zugegeben, als Münchner sind wir in dieser Hinsicht schon ziemlich verwöhnt. Nur eine kurze Fahrt von der Stadt entfernt, finden sich die ersten Skigebiete und nach gut 2 Stunden hat man den Brenner erreicht, hinter dem die schönsten Regionen Südtirols liegen. Eine der ersten Ausfahrten führt ins Pustertal und nach wenigen Kilometern ist man bereits in der Skiregion um Meransen. Warum Gitschberg Jochtal ein echter Gehimtipp für einen Familienskiurlaub ist, könnt ihr in meinem Geheimtipp am Eingang des Pustertals nachlesen.



Pünktlich zum Abendessen kamen wir am Freitagabend im Bacherhof in Meransen an und wurden mit der typischen Südtiroler Gastfreundschaft empfangen. Nach einem unkomplizierten Check-In in unsere sehr schöne und riesengroße Suite saßen wir auch schon an unserem Tisch im Restaurant und schlemmten uns durch die diversen Gänge des köstlichen Abendmenüs. Die Kids nahmen derweil die Abkürzung über das individuell zusammengestellte Kinderessen und verschwanden nach kurzer Zeit, um Hotel und Spielzimmer zu erkunden.

IMG_8721

Am nächsten Morgen zog es mich wie immer im Urlaub in den Bergen früh aus dem Bett. Zu schön ist der Moment, wenn alles noch ganz ruhig ist und der Tag langsam aufwacht. Ich stand auf dem Balkon und sah zu, wie die Sonne den Schnee erst rosa färbte und dann sein typisches Glitzern und Funkeln entzündete.

IMG_8744

Nach einem köstlichen Frühstücksbuffet ging es dann auf die Ski. Unsere Große hatte an diesem Tag einen besonderen Skiguide. Sie war mit Jimmy verabredet, wie sie acht Jahre alt, der in Gitschberg Jochtal lebt. Da er die Region wie seine Westentasche kennt und ich das Skigebiet außerdem vom letzten Aufenthalt als sehr sicher eingeschätzt hatte, durfte sie mit ihm alleine losziehen. Nicht nötig extra zu erwähnen, wie stolz sie war.



Nach einem langen und wunderbar sonnigen Skitag auf perfekten Pisten trafen wir uns dann am Nachmittag alle im Hotel wieder. Die Kids konnten es, trotz allem Skispaß, diesmal kaum abwarten, von der Piste zu kommen. Sie hatten nämlich am Abend zuvor schon das Erlebnisschwimmbad entdeckt und es zog sie ganz dringend zum Pool. So plätscherte der späte Nachmittag herrlich relaxt zwischen Baden, Sauna und Whirlpool vorbei. An diesem Wochenende waren viele Familien zu Gast. Und während sich die Kinder gemeinsam im Wasser vergnügten, genossen die Eltern ganz entspannt ihre SPA-Termine und ließen die müden Muskeln wieder in Schwung bringen.



Am Abend fielen die Kids nach all dem Skifahren und Schwimmen kurz nach dem Abendessen ungewohnt früh todmüde ins Bett. Umso besser für die Eltern. So konnten wir den Tag ganz entspannt an der Bar des Bacherhofs ausklingen lassen.

Leider konnten wir diesmal nur ein Wochenende im Bacherhof verbringen. Schule und Job warteten am Montag wieder. Am Sonntag ging es aber noch einmal ausführlich auf die Pisten des Skigebiets. Der Nachwuchs hatte den Funpark für sich entdeckt und verbrachte den Tag mit viel Spaß zwischen Obstacles und Wood Line. Nach Liftschluss wanderten die Ski dann in den Kofferraum und es ging zurück nach München. Beim Abendessen daheim stellten wir alle fest, was für ein perfektes Wochenende hinter uns lag. Die zwei Tage waren mit so vielen schönen Erlebnissen und Momenten gefüllt, dass sie sich eher wie ein langer Urlaub anfühlten. Das muss wiederholt werden. Der Bacherhof sieht uns mit Sicherheit bald wieder.



Für alle die jetzt spontan auch Lust auf Schnee, Sonne und Skifahren bekommen haben, habe ich noch einen Tipp: Von Mitte März bis Mitte April bietet der Bacherhof seine Carving und Wellnesswochen an. Mit Hotelpauschale, ermäßigtem Skipass und Wellnessgutschein lässt sich hier der Saisonausklang ganz entspannt genießen.

 

Ich danke dem Bacherhof und der Ski- und Almenregion Gitschberg-Jochtal für die Unterstützung dieser Reise.



There are no comments

Add yours

Share via